Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   myspace
   vampirefreaks
   graphicguestbook

Webnews



http://myblog.de/artemisia-absinthium

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

ich hab früher sehr gut beschreiben können, wie es mir geht...
aber ich weiß nicht mehr, wie es mir geht
ich gammle jeden tag nur rum und bin so faul wie ein schimmliges stück brot
ich hab überhaupt keine freude mehr
ich hab keine freunde
ich hab kein hobby
ich hab den ganzen tag nichts zu tun, außer mich um meine mäuse und meine chinchillra zu kümmern
mensch....
vor einem jahr wollt ich unbedingt ne maus haben...
jez hab ich 13 ö.O 11 farbmäuse und 2 renner
manchmal glaub ich, dass man alles kriegt, was man sich im leben wünscht..
als ich klein war hab ich mir einen hund gewünscht, ich hab ihn mir so sehr gewünscht, et voilá, hier ist sie; mein hund, maggie, 5 jahre alt, reinrassiger papillon... wie eine schwester für mich.. wenn es mir schlecht geht, versucht sie mich aufzuheitern, will mit mir spielen und kuschelt sich zu mir wenn ich weine... sie ist wirklich die einzige im moment, die wirklich für mich da ist... dabei ist sie nur ein hund ö.O
und meine chinchis sind im moment auch das einzige was ich habe... und meine mäuse auch...
was mit einem leben passiert ist?
ich weiß es nicht
es ist alles so schnell gekommen, das ich gar nicht mehr weiß, mit was es angefangen hat...
aber ich weiß, dass ich jetzt im moment eine ziemlich beschissene beziehung führe, das mein freund so fanatisch in seinen nebenjob ist, dass er mich völlig vergisst und seine pflichten, ich gammle jeden tag nur noch so herum würd am liebsten den ganzen tag im bett bleiben, nicht in die uni gehen und mir tonnenweiße spaghetti reinziehen... ich werd mit meinem studium aufhören weil es mir zu schwer ist (ich bin kein mathe genie) und nächstes jahr mit was anderes weitermachen, ich such mir sogar einen job in einem tiergeschäft, damit ich mit tieren zu tun habe, auch wenn ich zu hause 15 habe, nein eigentlich 16... aber mein hund ist bei meinen eltern
apropo eltern... ich bin wieder so glaub zu ihnen gezogen... nicht ganz, nur für eine weile... bis mein freund und ich wieder normal sind
es läuft grad wie gesagt nicht gut
er ist nicht mehr der selbe, in den ich mich damals unsterblich verliebt habe
ich bin schon von anfang an auf ihn gestanden eigentlich
von der gruppe hab ich ihn immer am geilsten gefunden, sogar geiler als meinen damaligen freund... ganz schlimm wurde es dann, als wir gemeinsam auf einem festival waren, wir waren ständig zusammen eigentlich... ich hab ihn sogar öfter als meinen ex gesehen... -.- der höhepunkt kam dann beim metallica konzert, am 5 juli... ich werds nie vergessen. es ist nichts passiert, fals ihr das jetzt denkt (ihr perversen) aber immerhin, wir sind händchen haltend zu kathis wohnung gegangen, und hätten wir beide mehr mut gehabt, wär vllt mehr passiert... und ja ich gebs zu, da war ich noch mit meinem ex zusammen, aber 4 tage später haben wir uns getrennt... und dann... ja dann, war ich frei... frei für ihn... den ich monatelang innerlich vergöttert habe, nach dem ich mich gesehnt habe... bis dahin wusste ich nicht, was er für mich empfand... aber am freitag, dem 13.Juli 2007... wars dann soweit.. wir durfen uns endlich unsere liebe gestehen.... die worte hallen mir noch immer in meinen ohren... 'ich liebe dich' ... und seine berührungen... ich habe sie so sehr genossen... und seine weichen lippen... einfach nur das schönste auf dieser welt... und dann... dann kam die schönste zeit meines lebens... sommerferien letzten jahres... es waren die besten die ich jemals hatte... er und ich, wir haben so viel gemacht, mit meinem ex hab ich nichtmal ansatzweise so viel gemacht.. aber ich habe sehr lange gebraucht, bis ich wirklich gewusst habe, ja bis ich es wirklich in den schädl gekriegt habe, das er der richtige ist: der mann fürs ganze leben!
es war einfach... wunderschön
aber irgendwann... irgendwann bemerkte ich, dass er doch nicht so perfekt war, wie ich ihn mir vorstellte... er war.. so anders...
deswegen habe ich den fehler gemacht, und wollte ihn ändern...
aber je mehr ich versuchte ihn zu ändern, desto schlimmer wurde es...bis ich ihn in den ruin getrieben habe... bis er sich einen nebenjob zulegte und keine zeit mehr für mich hatte, und ich ihn von tag zu tag mehr hasste... er war einfach nicht mehr da für mich ... hat mich nicht getröset wenns mir schlecht ging... hatte keine offenes ohr mehr für mich... sagte, das er um 5 da ist und dann doch um halb 8 ankam... und es machte mich kaputt... es hat mich so kaputt gemacht, das ganze warten, das ich jeden tag nur rumgammle, wie altes verschimmeltes brot...
aber er hat gesagt, wir werden was ändern... aber bin ich bereit mich zu ändern?? kann ich soviel energie aufbringen, mich für meine große liebe zu verändern, damit ich diese beziehung vor dem absturz beware? oder ist sowieso alles schon zu spät...?
das weiß keiner... es wir mir niemand sagen können...
und diese weitere warterei macht mich fertig...
ich bin kaputt, ich kann nicht mehr...
ich liebe dich mein schatz, vllt wirst du das nie lesen, aber du bist das allerwichtigste für mich auf dieser welt.. wirklich...

9.11.08 21:46
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung